Wie installiert man einen Luftreiniger?

Angesichts des besorgniserregenden Anstiegs der Luftverschmutzung heute müssen wir zum Schutz unserer Umwelt und zur Erhaltung unserer Gesundheit handeln.

Während wir nicht global agieren können, können wir die Luft, die wir zu Hause atmen, kontrollieren.

Wussten Sie, dass laut einer durchgeführten Studie die Luft in einem Haus stärker belastet ist als draußen?

Wir neigen jedoch dazu zu denken, dass wir, wenn wir einmal draußen sind, mehr der Luftverschmutzung durch Autogase, Gase aller Art, herumliegender Schmutz, Gerüche aller Art usw. ausgesetzt sind.

Stellen Sie sich also eine Luft vor, die stärker verschmutzt ist als die, die Sie draußen atmen. Der Höhepunkt des Ganzen: Wir atmen es zu Hause ein!


Was ist ein Luftreiniger?

Mit der Entwicklung von Technologie und Technik haben wir ein Gerät entwickelt, das in der Lage ist, die Luft in unserem Haus zu reinigen.

Wenn Sie gegen Staub, Tiere oder Pollen allergisch sind, müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen.

In der Tat saugt der Luftreiniger alle in der Luft vorhandenen Schadstoffe und Allergene ein.

Mit diesem Gerät werden Sie einen deutlichen Unterschied in der Leichtigkeit und Reinheit der Atemluft feststellen.

Wenn Ihre Nase öfters läuft, sollten Sie wissen, dass ein Luftreiniger Ihnen helfen wird, sich besser zu fühlen.

Er saugt Staub, Pollen, Tierhaare, Bakterien und Viren auf, die sich in Ihr Zuhause wagen. Jetzt können Sie hoffen, zu Hause gesund zu atmen.

Wagen Sie es zu träumen, gönnen Sie sich den Luxus, gesund zu sein.

Wenn Sie Haustiere lieben, aber allergisch gegen sie sind, versuchen Sie es mit einem Luftreiniger, Sie werden zufrieden sein.


Welche Arten von Luftreinigern gibt es?

Wir haben unzählige Modelle von Luftreinigern auf dem Markt.

Wir haben sogar einige davon für Sie ausgewählt. Diese Modelle lassen sich jedoch je nach Funktionsweise in drei Kategorien einteilen.

Wir haben die gängigsten Luftreiniger, die einen HEPA-Filter beinhalten.

Diese Filter haben eine sehr hohe Dichte und Filterkapazität. In der Tat werden sie 99,97% der unerwünschten Elemente in der Luft aufnehmen.

Mit einer Maschenweite, die 100-mal feiner ist als die von Staubsaugern und herkömmlichen Filtern, entfernt ein HEPA-Filter problemlos Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikron.

Auf der anderen Seite gibt es auch Luftreiniger mit Photokatalyse. Dieses System ist eng mit der Photosynthese von Pflanzen verbunden.

Das Gerät saugt Schadstoffe aus der Luft an und entfernt sie durch Oxidation. Luftreiniger mit diesem System haben den Vorteil, dass sie durch den Einsatz von Titandioxid kostengünstiger sind.

Keine Sorge, diese Komponente ist weder toxisch noch instabil. Um Gerüche zu beseitigen, sind photokatalytische Reiniger sehr effektiv.

Schließlich haben wir Ionisator-Luftreiniger. Um zu verstehen, wie sie funktionieren, ist eine kleine Erinnerung angebracht.

In der Schule haben wir gelernt, dass sich positive und negative Pole wie Magnete gegenseitig anziehen. In der Luft, die wir atmen, werden die unerwünschten Elemente mit positiven Ionen geladen. Um sie zu eliminieren, emittieren Ionisatoren negative Ionen, die Partikel anziehen.

Durch dieses System können wir uns von Viren, Bakterien, Allergenen, Gerüchen, Staub und Schimmelpilzen verabschieden, die durch die Luft in unserem Haus transportiert werden.

Jede Art von Luftreiniger versucht, die Luft zu reinigen und von schädlichen Substanzen zu befreien, die unsere Gesundheit beeinträchtigen können. All dies, damit wir gesund atmen können!