Was ist Ionisierung?

Unter Ionisierung versteht man die Entnahme oder Erhöhung elektrischer Ladungen aus einem Atom oder Molekül.

Das Teilchen verliert dann seine elektrische Neutralität und verwandelt sich in ein negatives oder positives Ion, je nach Situation.

Im Falle der Luftionisierung sorgt das Phänomen also dafür, dass die Luft durch die Erzeugung großer Mengen negativer Ionen gereinigt wird.

Diese negativen Ionen sind es dann, die die Feinstaubpartikel in der Raumluft neutralisieren und sie auf den Boden oder an die verschiedenen Wände des Raumes ziehen.

Welche sind die Vorteile der Ionisation?

Die Ionisation hat echte Vorteile, die bereits wissenschaftlich belegt sind. Die Schadstoffbelastung bleibt bestehen, ob in Büros oder Wohnungen.

Mit Kunststoffen, Elektrogeräten aller Art, die das Innere des Hauses oder Büros ausmachen, wird die Luft durch die große Bildung von positiven Ionen erstickt.

Die Ionisation der Luft trägt somit zur Beruhigung des Raumklimas bei. Studien zufolge haben einige Personen mit Asthma-Problemen eine Verbesserung ihres Gesundheitszustandes durch die Anwendung der Ionisation in dem Raum, in dem sie sich befinden, festgestellt.

Diese Praxis ist nicht nur für die Gesundheit gut, sondern auch für die Umwelt.

Das liegt hauptsächlich daran, dass er das vollständige Verschwinden aller Schwebstoffe in der ionenangereicherten Luft sicherstellt.

So können Schadstoffe wie Restdämpfe von Insektiziden oder Herbiziden ausgemerzt werden.

Dies sind die besten Ionisator auf dem Markt: